Intensivkurs Komplementärmedizin

IK Komplementärmedizin Gynäkologische Onkologie

Mit diesem Intensivkurs geben wir Ihnen praktische Anleitungen an die Hand, wie Sie komplementäre Therapiemethoden sinnvoll bei Ihren onkologischen Patientinnen einsetzen können. Es werden komplementär-medizinische Behandlungskonzepte und Ratschläge zur Minderung von Nebenwirkungen schulmedizinisch-onkologischer Therapien selektiv praxisorientiert gemeinsam mit den Kursteilnehmern erarbeitet und diskutiert. Sowohl der aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisstand als auch die Erfahrungen langjährig onkologisch tätiger Ärzte werden berücksichtigt. Von den Referenten werden Fallbeispiele vorbereitet, die mit Ihnen gemeinsam bearbeitet werden. Falls Sie bei onkologischen Patientinnen, die Sie ärztlich versorgen, in bestimmten Punkten nicht weiterkommen, sind Sie eingeladen, diese als Kasuistik einzubringen. Zur optimalen Vorbereitung und Aufnahme in das Kursprogramm bitten wir Sie, eine solche Kasuistik 14 Tage vor dem Kurs in der Geschäftsstelle der NATUM einzureichen.

Dieser Kurs ist eine Ergänzung und Vertiefung für die Ärztinnen und Ärzte, die an den Modulkursen A, B und C des Curriculums Ganzheitliche Gynäkologische Onkologie der NATUM teilgenommen haben.
Beide Komponenten sind Voraussetzung für die NATUM-zertifizierte komplementärmedizinische Sprechstunde Gynäkologische Onkologie für Kliniken.

Nächster Termin:  18. Januar 2020

Kurs-Ort:  Habichtswald-Klinik Kassel – Bad Wilhelmshöhe


>>> Programm / Anmeldung

Zur Sicherung der Qualität des Kurses ist die Teilnehmerzahl limitiert. Wir bitten daher um rechtzeitige Anmeldung.
Die Vergabe der Teilnehmerplätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Sie erhalten Ihre Anmeldebestätigung per E-Mail, in der Regel innerhalb 1 Woche.

Dieser Kurs kann auf das NATUM-Zertifikat Ganzheitliche Frauenheilkunde angerechnet werden.

Stornierungsbedingungen:
Bis 6 Wochen vor der Veranstaltung kostenlos.
6-1 Woche vor der Veranstaltung werden 50 % der Kursgebühr fällig. 
Ab 1 Woche vorher ist leider keine Erstattung mehr möglich.
Die Benennung einer Ersatzperson ist jederzeit kostenfrei möglich.

Downloadbereich