Forschungspreis 2013-2018

Preisverleihung 2018

Preisträger: Prof. Dr. med. Andreas Michalsen und Team

Abteilung Naturheilkunde, Immanuel-Krankenhaus Berlin

Arbeit: “Effekte von Kurzfasten auf die Lebensqualität und Verträglichkeit einer Chemotherapie bei Patientinnen mit Brust- und Ovarialkarzinom”

Preisverleihung 2017

Preisträger: Dr. rer. nat. Dipl.-Chem. Claudia Friesen

Molekularbiologisches Forschungslabor am Institut für Rechtsmedizin, Universitätsklinikum Ulm

Arbeit: “D,L-Methadon erhöht den zytotoxischen Effekt konventioneller Krebstherapien”

Preisverleihung 2016

Preisträger: Priv.-Doz. Dr. Freerk Baumann

Centrum für Integrative Onkologie (CIO Köln Bonn), Universitätsklinikum Köln

Arbeit: “Sustainable impact of an individualized exercise program on physic activity level and fatigue syndrome on breast cancer patients in two German rehabilitation Centers”

Preisverleihung 2015

Preisträger: Professor Dr. med. Petra Stute und Team

Abteilung Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Universitätsklinik Bern

Arbeit: “Effects of black cohosh on estrogen biosynthesis in hippocampus of non-human primates ex vivo in vitro and in human neuroblastoma cells in vitro”

Preisverleihung 2014

Preisträger: Professor Dr. med. Karin Kraft, Dr. med. Susanne Kanter, Dr. Ing. Hubert Janik

Arbeitsgruppe Fibromyalgie, Lehrstuhl für Naturheilkunde, Universität Rostock

Arbeit: “Prospektive Beobachtungsstudie zur Anwendung von gerätegestützter Tiefenoszillation als Massagetechnik bei Patienten mit Fibromyalgiesyndrom”

Preisverleihung 2013

Preisträger: Professor Dr. med. Sigrun Chrubasik

Institut für Rechtsmedizin, Forschung Phytomedizin, Universitätsklinikum Freiburg

Arbeit: “Zur Wirksamkeit pflanzlicher Entzündungshemmer bei Arthrose und Rückenschmerzen”