Forschungspreis Komplementärmedizin 2014


Der NATUM-Forschungspreis Komplementärmedizin 2014 wurde an Frau Professor Dr. med. Karin Kraft, Frau Dr. med. Susanne Kanter und Herrn Dr. Ing. Hubert Janik verliehen.

St. Wagner, I. Gerhard, R. Georgieff, B. Ost, K.Kraft, U. Freitag, H. Meden (v. l.)


Die Arbeitsgruppe Fibromyalgie von der Universität Rostock/Lehrstuhl für Naturheilkunde wurde ausgezeichnet für ihre hervorragende wissenschaftliche Arbeit:

Prospektive Beobachtungsstudie zur Anwendung von gerätegestützter Tiefenoszillation als Massagetechnik bei Patienten mit Fibromyalgiesyndrom

Eine kurze Zusammenfassung der Studie finden Sie hier

Die offizielle Verleihung des Preises fand am 2. November 2014 im Rahmen der Medizinischen Woche Baden-Baden statt. Die Laudatio wurde von Herrn Professor Harald Meden gehalten, das Grußwort des Berufsverbandes der Frauenärzte überbrachte Herr Dipl.-Med. Ulrich Freitag.




Frau Professor Kraft nahm
den mit 3.000 Euro dotierten Forschungspreis
stellvertretend auch für Frau Dr. Kanter und Herrn Dr. Janik
vom Vorsitzenden der NATUM, Herrn Dr. Ost, entgegen.


K. Kraft, B. Ost (v. l.)




Wir danken folgenden Firmen und Gesellschaften für die Unterstützung des NATUM-Forschungspreises Komplementärmedizin 2014:

• biosyn Arzneimittel GmbH
BVF Berufsverband der Frauenärzte e. V.
• Eden-Stiftung
• Gesellschaft für Biologische Krebsabwehr GfBK
• Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
• Institut für Prävention und Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern GmbH
• Kanne Brottrunk GmbH
REPHA GmbH Biologische Arzneimittel
• SymbioPharm GmbH
• Synlab GmbH
• Ursapharm Arzneimittel GmbH





Download pdf Ausschreibung 2014